Sonntag, 7. Mai 2017

Schoko-Nußcookies... Seelentröster 2.0


Vielleicht kennt ihr das auch? So eine richtig schlechte ungute, verzweifelte und traurige Phase....wenn man eine Entscheidung trifft, die Vernunft, Verantwortung, Kopf und Bauch gemeinsam getroffen haben...das Herz wurde gnadenlos überstimmt....
Missverständnisse wurden erkannt, das Schweigen in ziemlich viele Einzelteile zerlegt, Ängste ausgeräumt und Ängste bestätigt.... und am Ende tut alles weh, unbeschreiblich weh und alles in mir schreit... ich könnte die Wände hochgehen, mich zusammenkauern, aus der Haut fahren...aber nach außen hin bin ich cool und tough und straight....die erhoffte Zukunft hat sich in fast unerreichbare Ferne verschoben .....Zum Kopf freikriegen und Krönchen irgendwie aufsetzen hab ich diese Cookies gebacken...superknackig, so wie ich sie mag, superschokoladig - Glückshormone schaden nie- und wenn ein paar Tränen draufplumpsen...das Salz macht sich auch ziemlich gut.....

Ihr braucht für diese superleckeren Cookies:

130 g ganze Haselnüsse
300 g Schokodrops (ihr könnt stattdessen auch dunkle Schokolade nehmen, die müsst ihr allerdings grob hacken)
230 g Margarine
170 g Kristallzucker
120 g brauner Zucker
330 g Mehl
1 1/2 TL Natron
1 Pkg. Vanillezucker
1/2 TL Salz
1 Ei

Und so gehts:

Backofen vorheizen, und zwar auf 190 Grad. Die Haselnüsse auf ein Backblech geben und ungefähr...Daumen mal Pi...8 Minuten im Backofen rösten. Ein bisserl abkühlen lassen, in ein Geschirrtuch einwickeln und die Schale abrubbeln (geht wirklich ganz einfach).

Haselnüsse grob hacken. Margarine, Kristallzucker, braunen Zucker, Natron, Vanillezucker, Mehl, Salz und Ei zu einem Teig verarbeiten und die Schoko und die Nüsse unterheben. Aus dem Teig Kugerln formen, diese mit einigem Abstand auf die mit Backpapier belegten Backbleche legen und auf dem Backblech flach drücken. 10 - 15 Minuten backen, je nachdem ob ihr sie weich oder knusprig wollt (ich bin mehr auf der knusprig-knackigen Seite).

Nach dem Backen einfach auskühlen lassen, in Dosen oder Gläser verpacken oder einfach so drauf losnaschen.....

Macht es besser,
Eure Maxi


Kommentare:

  1. Hallo Maxi,
    kommt in die Cookies wirklich gar kein Mehl? Das ist doch auf die paar Nüsse doch viel Flüssigkeit, oder?
    Danke,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja!
      Entschuldige Bitte die späte Antwort, aber Dein Kommentar wurde mir es jetzt angezeigt. Ja, du hats recht...mir ist beim Schreiben das Mehl abhanden gekommen, hab es aber gerade eben ergänzt. Bielen Dank für deinen Hinweis.
      LG Maxi

      Löschen