Freitag, 24. Februar 2017

Nutella-Kekse... mit einem Lachen gegen schlechte Tage

Ich hab im Moment schlechte Tage gebucht. Ja, wirklich! Obwohl, eigentlich hab ich sie ja gar nicht gebucht, es ist mehr wie so ein verstecktes Abo, das
man unbewusst abschließt, nur weil man einen neuen Klingelton am Handy haben will. Ein paar Wochen später trudelt dann das erste mail ein, dass ein paar Euro abgebucht werden (das mail ignoriert man natürlich, in der Annahme dass es ein Spam-mail ist...aber irgendirgendwann, einige Euro später glaubt man es dann endlich wirklich und bestellt schnurstracks das Abo ab.). Mit den schlechten Tagen ist es im Grunde genommen genau  so...sie kommen ohne dass man sie braucht...nur das mit dem Abbestellen klappt nicht..aber egal. Ich hab sie auf jeden Fall: schlechte Tage in ihrer ganzen Pracht. Mir hilft da am besten, wenn ich Teig knete, das beruhigt meine Nerven ungemein. Es gibt aber nochwas, das meine Nerven ungemein gut beruhigen kann: Nutella...was liegt also näher, als Teigkneten und Nutella zu verbinden, also Nutellakekse zu backen. Das Rezept hab ich übrigens hier entdeckt, weil an schlechten Tagen hab ich keine Nerven zum Rezeptaustüfteln.

Ihr braucht

180 g Nutella
1 Ei (M)
150 g Mehl (universal)
1 TL Backpulver

Die Kekserl gehen ganz einfach: Zuerst müsst ihr natürlich das Backrohr vorheizen, und zwar auf 180 Grad (Ober- /Unterhitze).

Dann knetet ihr aus den angegebenen Zutaten einen glatten Teig, walkt ihn auf einer bemehlten Fläche aus und stecht mit Ausstechformen eurer Wahl Kekserl aus. Ich hab zwecks Stimmungsaufhellung Smileys genommen...


Jetzt müssen die Kekserl nur mehr für 8 Minuten ins Rohr und schon sind sie fertig. Sie schmecken auch im warmen Zustand unbeschreiblich genial.....

Habt bessere Tage,

Eure Maxi

Ach ja, als Klingelton hab ich mittlerweile "Ich bin keine Maschine" von Tim Benzdko, selbst zusammengeschnitten und abofrei. :-)

Verlinkt beim Freutag, bei Marie von Von Tag zu Tag und bei facile et beau.


Kommentare:

  1. Liebe Maxi,
    schlechte Tage kommen und gehen und wenn ich mir deine Kekse so ansehe dann verscheuchen die doch gaaanz sicher die schlechten Tage! :)

    Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nähbegeisterte, ja die Kekserl helfen schon ziemlich gut. Danke für deine lieben Worte.
    Mai

    AntwortenLöschen
  3. na jetzt hab ich auch jeden fall gute laune. so keksstempel sind einfach klasse. schade, dass wir noch keine haben.
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen