Mittwoch, 14. Dezember 2016

Schokobuttersterne


Eigentlich sind die Kekse am Foto nebenan so richtige Restlkekse. Ja, ihr habt absolut richtig gelesen...Restlkekse, Kekse aus Resten. Wie das geht? Ganz einfach....aber lest selbst: Von den Lebkuchenmuffins ist mir ein Rest Kuvertüre übriggeblieben (da ich ein mehrfaches der Teigmasse gebacken hatte, hatte ich auch ein vielfaches an Kuvertüre zur Verfügung....zu viel für die
Muffins) und von einer Auftragsbäckerei (Minimuffins, die mit kleinen Mürbteigsternchen verziert wurden) hatte ich noch unverbackenen Mürbteig (nach dem Rezept von hier) übrig.... also hab ich einfach aus dem Teig Sterne ausgestochen, in die Kuvertüre getaucht und mit ein paar Zuckerperlen bestreut. Schwupps, schon waren diese wunderschönen Sterne fertig und alle Reste aufgebraucht. Eine win-win-Situation sozusagen. Hier das genaue Rezept (ohne Reste):

50 g Butter
150 g Staubzucker
2 Eidotter (M)
2-3 EL kaltes Wasser
450 g Mehl (glatt)
1 Prise Salz
1 Pkg. Vanillezucker

weiße Kuvertüre
kleine Zuckerperlen
Aus allen Teigzutaten einen glatten Mürbteig kneten und in Frischhaltefolie gewickelt eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

Das Backrohr auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Teig auf einem bemehlten Backblech ungefähr 3 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen ((Selbstverständlich funktioniert es auch mit allen anderen Formen).

Ins vorgeheizte Backrohr schieben und ungefähr 10 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

Jetzt die Kuvertüre über Wasserdampf schmelzen
und die Sterne ganz einfach in die Kuvertüre tauchen. Gleich mit ein paar Zuckerperlen bestreuen und gut trocknen lassen.

Schmecken einfach himmlisch.

Ich schick das Rezept jetzt mal zu Advent-Linkparty von Von Tag zu Tag, zum Frollein Pfau, zu Gusta von facile et beau und zu Engel und Banditen

Und euch schick ich ganz viele liebe Grüße

Maxi



Kommentare:

  1. Hmm, die sehen aber wirklich lecker aus und wenn danach der Kühlschrank ein wenig leerer ist, um so besser.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh die sehen echt lecker aus!

    Falls du Lust hast ein Kinderbuch zu gewinnen - schau doch mal bei mir vorbei!
    http://einssechs.blogspot.ch/2016/12/verlosung-papa-moll-geht-baden.html

    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
  3. einfach klasse deine restekekse :)
    danke fürs rezept
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen