Sonntag, 11. Dezember 2016

Kokosbusserl mit Schokolade...Bloggeraktion Advent 2016


Ich wünsche Euch einen wunderschönen dritten Adventsonntag, ihr Lieben!

Ein Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, oder? Ich bin ganz stolz auf mich und klopf mir grad selbst auf die Schulter, weil ich schon alle Weihnachtsgeschenke selbst besorgt oder selbst gemacht habe - klopf, klopf! Und somit habe ich jetzt endlich wieder mehr Zeit zum Bloggen. Darum präsentiere ich Euch heute mein zweites Rezept aus der Bloggeraktion Advent 2016, die da heißt: Alte Rezepte. Was es mit der Aktion auf sich hat, habe ich Euch schon hier erklärt, mit dabei beim Alte-Rezepte-Nachbacken sind


☆ Julia und Katharina von der Cooking Bakery



☆ Ricarda von Hobbyzauber

☆ Petra von Mami Made It

☆ Marie von Von Tag zu Tag
    
und ich.
Diesmal habe ich ein Rezept für Euch, das eigentlich

"Cocossbusserl mit Chocolade" heißt, und wunderschön in Kurrentschrift geschrieben ist. Das Rezept stammt aus meiner Familie, aber ich hab mich beim besten Willen nicht mehr daran erinnern können (Naja, soooo alt bin ich ja auch wieder nicht). Die Angaben im Rezept haben mich daher vor einige Rätsel gestellt. Wie groß sollen die Eier sein? Welches Mehl entspricht dem der damaligen Zeit? Ist das Cocosette von damals mit dem Kokosette von heute überhaupt vergleichbar? Und wieviel Schokoalde verbirgt sich hinter der Bezeichnung "1 Rippe"? Fragen über Fragen also.....Ich hab es nach  bestem Wissen und Gewissen ausprobiert, hab herumgetüftelt und wieder und wieder nachgebacken. Das Enderrgebnis, das ich heute zeige, ist einfach traumhaft....eine wunderbare kleine feine Weihnachtsbäckerei aus der guten alten Zeit.....


Ihr braucht: 

100 g Staubzucker
100 g Mehl (universal)
100 g Kokosette
3 Dotter (M)
25 g geriebene Schokolade
100 g Butter

Schokoglasur zum Verzieren

Macht aus den angegebenen Zutaten (mit Ausnahme der Schokoglasur) einen glatten Mürbteig und gebt ihn, in Klarsichtfolie gewickelt, für eine gute Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Dann den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und daraus lauter kleine, haselnussgroße Kugerln formen.  Diese mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und ungefähr 12 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen. Auskühlen lassen.

Inzwischen die Schokoglasur zu flüssiger Konsistenz bringen und die ausgekühlten Kokosbusserl ungefähr zur Hälfte darin eintauchen. Trocknen lassen.

Schon sind sie fertig.....

Wenn ihr auch alte Rezepte habt, die ihr nachbacken wollt oder vielleicht sogar schon nachgebacken habt: bei Marie gibts genau  passend zu unserer Aktion eine Linkparty. Ihr findet sie hier. Macht doch einfach mit.... meine Mitbäckerinnen waren schon sehr fleissig!

Auf instagram findet ihr uns und unsere Rezepte natürlich auch. Unter dem Hashtag #alterezepteimadvent könnt ihr gerne euren alten Rezepte verlinken, unsere werdet ihr auch dort finden.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Eure 
Maxi








1 Kommentar:

  1. hmmmm die sehen lecker aus. mag ich gern, diese kokos-schoko-kombi. danke fürs teilen <3
    LG Gusta

    AntwortenLöschen