Montag, 12. Dezember 2016

Käsesterne...eine pikante Weihnachtsbäckerei


 Ich mag Geschenke. Sehr sogar. Und ganz besonders mag ich sie, wenn sie überraschend kommen. So wie vor ein paar Tagen, da war ich mit meinen Minimännern eingeladen, bei Marie von Von Tag zu Tag und ihrer Familie. Zu einem gemütlichen Adventsnachmittag. Mit einem Geschenk habe ich da so gar nicht gerechnet, aber ich hab eines bekommen (und ich bin daruf stolz wie ein Schneekönig, beziehungsweise wie eine Schneekönigin), tatarataaaa...hier ist es:


Eine wunderbare Schablone zum Ausstechen von
wunderschönen Schneesternen. Ich habe Maries Schneesternkekse , eigentlich aber die von ihrem Sohn Alexander, schon auf  Instagram und in ihrem Blog bewundert, und mich gefragt, wie sie die so toll hinkriegt. Unter meinen Koch- und Backutensilien befinden sich nämlich sehr sehr viele Ausstechformen (einige Leute behaupten, eine ganze Esszimmerlade voll... ich sag, das ist eine glatte Untertreibung, ich hab noch einige mehr...), darunter auch ein paar Schneesterne, aber ich finde es ziemlich mühsam, mit denen Kekse auszustechen. Meist bleibt bei mir (ähnlich wie bei den Bambi-Ausstechformen) der Teig in einer Schneesternzacke kleben und schwupps, schaut der ganze Keks nicht mehr wie ein schöner Schneestern sondern eher wie ein verunfallter Schneestern aus. Marie und ihre Familie wussten von meinem Ärger und haben mir mit dieser Form eine Riiiiiesenfreude gemacht. Danke!

Zum Einstand hab ich zur Abwechslung nichts Süßes (die Variante findet ihr bei Marie) , sondern was Pikantes mit Käse gebacken, für all jene, die schon ein bisserl genug von den süßen Keksen haben......

Hier die Zutatenliste:

200 g Mehl (universal)
100 g geriebener Käse
1 Ei (M)
150 g Margarine
1 Ei zum Bestreichen
Paprikapulver, Kümmel, Chili oder etwas geriebener Käse zum Bestreuen (ganz nach Geschmack)

Mehl, Käse, Margarine und das eine Ei zu einem glatten
Mürbteig verkneten und in Klarsichtfolie einwickeln. Ungefähr 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

In der Zwischenzeit das Backrohr auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ungefähr 3-5 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen (in meinem Fall mit der Schablone, es funktioniert natürlich aber auch mit jeder anderen Ausstechform).
Das zweite Ei aus der Zutatenliste gut verquirlen und die Sterne damit bestreichen. Nun ganz nach eigenem Geschmack mit den Gewürzen oder dem Käse bestreuen.

Jetzt schiebt man die Sterne für ungefähr 12 Minuten ins vorgeheizte Backrohr und lässt sie vor dem Genießen kurz überkühlen.

Mmmmh, schmecken die gut.....

Ich wünsche Euch einen entspannten Start in die neue Woche!

Eure 
Maxi

weihnachtlich verlinkt bei Von Tag zu Tag, bei der lieben Gusta von Facile et beau und bei Engel und Banditen.






Kommentare:

  1. Die sehen ja lecker aus, der Ausstecher ist ja klasse und herzhaft finde ich eine klasse Idee. Danke mal wieder für den Tip und das Rezept.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra! Schön, dich zu lesen. Ja,die Schablone ist ein Hit, und für die Käsekekse kann man so toll Käsereste verwerten...
      LG
      Maxi

      Löschen
  2. Sehr gute Idee, manchmal hat man einfach genug von süßen Plätzchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja! Vielen Dank... ja ich brauch zwishen all den leckeren Kekserln auch mal was Salziges bzw. Käsiges...
      LG
      Maxi

      Löschen
  3. das ist ja mal was ganz was anderes. gerade für die nicht-naschkatzen ideal. danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  4. Dein Leid mit den Schneeflockenausstechern und Bambiausstechern kommt mir sehr bekannt vor.

    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen