Freitag, 21. Oktober 2016

Früstücks-French-Toast mit Obst...


Ich bin so gar kein Frühstücker. Unter der Woche reicht mir ein Kaffee (groß, stark, ohne Milch und mit viiiel Zucker), am Wochenende darf es so dann auch noch eine Toastbrotscheibe mit Nutella oder Marmelade sein. Nicht wirklich gesund, ich weiß, aber so bin ich nun mal. Nur ganz, ganz selten lass ich mich zu einem
"richtigen" Frühstück hinreißen, so wie eben vor ein paar Tagen. Ein bisserl gesund war es dank des Obstes auch, und wisst ihr was? Es hat mir so richtig gut geschmeckt -nicht nur mir ;-)-  ich werd es sicher wieder machen....

Ihr braucht für 2 Portionen:

2 Eier (M)
4 EL Milch
4 Scheiben Toast-Brot (ich hab herkömmlichen -also keinen Vollkorn- Toast verwendet)
3 EL Margarine
1 Banane
Himbeeren
Ahornsirup
1/2 Becher Joghurt (1%)
Kristallzucker nach Bedarf

Zuerst verquirlt ihr Eier und Milch, dann zieht ihr die
Toastscheiben einmal durch dieses Gemisch und wendet die Scheiben gut darin.
Nun erhitzt ihr die Margarine, im Idealfall in einer Grillpfanne (in einer klassischen Pfanne geht es natürlich auch), und bratet die Toastscheiben , bis sie auf beiden Seiten eine wunderschöne goldbraune Farbe haben.

In der Zwischenzeit vermischt ihr das Joghurt mit dem Zucker (wie süß ihr das wollt, das müsst ihr selbst entscheiden, ich bin eine Süße, also hab ich ganz ganz viel Zucker reingetan), schneidet die geschälte Banane in Scheiben und wäscht und trocknet die Himbeeren.

Und dann, ja dann geht es endlich (haha, bis jetzt sind ungefähr grad mal 10 Minuten vergangen) ans Anrichten: Dafür legt ihr je 2 Toastscheiben auf einen Teller und gebt je einen großen Löffel vom Joghurtgemisch darauf. Dann dekoriert ihr das Ganze mit den Himbeeren und den Bananenscheiben und beträufelt euer Frühstück zum Abschluss noch mit dem Ahornsirup.

Also, wenn das nicht lecker ist, dann weiß ich auch nicht.....

Ich wünsch euch einen wunderschönen Tag

Eure Maxi

Verlinkt bei Facile et beau, bei der Linkparty von Von Tag zu Tag und beim Freutag


Kommentare:

  1. Hmmmm, das klingt wirklich sehr lecker! Ich bin auch keine groß Frühstückerin, aber French Toast könnte ich wirklich mal wieder machen.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabrina! Vielen Dank für deinen netten Kommentar. Ja so ein French-Toast ist auch gut für Nicht- oder Kaum-Frühstücker...und es geht so schnell in der Zubereitung...
    LG
    Maxi

    AntwortenLöschen
  3. hmmm das sieht lecker aus. ja so kann der tag starten ;) gerade der ahron-sirup macht es aus.
    LG Gusta

    AntwortenLöschen