Freitag, 28. Oktober 2016

Bananengupferl...gruselig vegan

 So, hier sind sie, meine letzten Halloweenknabbereien vor Halloween 2016. Rechtzeitig vor Halloween, damit ihr die Chance habt, sie bei eurer Halloweenparty zu servieren. Zur Abwechslung heute mal was ganz anderes..geschmackstechnisch gesehen..nämlich vegan..und aus nur vier (!) Zutaten. Einfacher gehts nicht, oder?

Ihr braucht:
1.) 1 (über)reife Banane (wenn ihr mehr von der Sorte habt, vervielfacht ihr einfach die Menge der anderen Zutaten entsprechend)
2.) 4 EL Dinkelmehl
3.) 1/2 TL Backpulver
4.) Lebensmittelfarbstifte
5.) nein, gibt es nicht...wie versprochen nur 4 Zutaten!

Zuallererst wird wie üblich das Backrohr vorgeheizt, und zwar auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze)

Dann zerdrückt ihr die Banane mit einer Gabel, bis sie so richtig quatschig ist (wenn sie ordentlich überreif ist, dann geht das ganz leicht) und vermengt sie mit dem Dinkelmehl und dem Backpulver. So, das wars schon...fast fertig! Jetzt müsst ihr nur mehr mit einem Kaffelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für naja ungefähr 20 bis 30 Minuten ins warme Backrohr schieben.
Danach die Gupferl auskühlen lassen und entweder so und gleich essen, oooooooder mit so tollen Lebensmittelfarbstiften verzieren. Meine Buben lieben sie und ich finde sie genial. Wir haben uns für folgende Motive entschieden: Spinnennetz, Geister, Kürbis, Mumien, Blitze...der große Minimann hat auch ein Bananengupferl mit einem blutigen Messer beigesteuert. Ihr seht, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Also los, raus mit der Sprache, wie findet ihr sie?
Ich finde, wir haben sie ganz schön gruselig hinbekommen (ist nur fraglich, ob sie bis zu unserer alljährlichen Halloween-Party überleben?)...

Ich wünsche euch ein tolles Halloween

Maxi

ganz besonders gruselig verlinkt bei Marie von Von Tag zu Tag, bei Gusta von Facile et Beau, beim Freutag und bei Engel und Banditen

Kommentare:

  1. Das sind tolle Halloweenkekse!
    Sie sehen ein bisschen wie Steine aus.
    Leider mag ich diesen gebackene-Banane-Geschmack nicht...
    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone! Ich denke, dass das Rezept auch mit Kürbispüree funktionieren sollte... lg maxi

      Löschen
  2. Die sind klasse und jetzt fällt mir auch wieder ein was ich noch kaufen wollte/ sollte. Bananen - klatsch auf die Stirn.,danke fürs Rezept.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra! Freut mich, dass ich dir helfen konnte :-) lg maxi

      Löschen
  3. das sind wirklich wenig zutaten - und richtig spooky sehen sie aus. danke fürs teilen <3
    LG gusta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    das Rezept muss ich mir sofort abspeichern. Ich liebe Rezepte mit wenigen Zutaten :) Außerdem ist es ohne Zucker. Das muss ich bald mal nachbacken.
    lg
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Super Rezept. :) Habe es gerade ausprobiert und am liebsten würde ich sofort alle Kekse aufessen.

    AntwortenLöschen