Mittwoch, 24. August 2016

Ratz-fatz-Apfelkuchen. Schneller gehts nicht!


Gestern war ich zum ersten Mal nach geschätzten 4 Jahren im Fitnessstudio. Zwecks Speckröllchenvernichtung. In einem nur-für-Frauen-Fitnessstudio, weil ich  mich ja nicht gleich vor Gott und der ganzen Welt blamieren will, die halbe Welt reicht auch. Und ich hab mich bemüht.  Voll motiviert den inneren Schweinehund überlistet. Gas gegeben . Hab
geschwitzt bis zum Anschlag. Maxi in Action.
Hättet ihr mich gesehen, dann hättet ihr euch vor Lachen zerkugelt. Nach dem Training war ich dann natürlich sehr stolz und zufrieden, das muss ich schon zugeben, aber ich war auch -einfach formuliert- fix und fertig. Jedoch wollte ich mich für meine tolle Leistung natürlich verwöhnen, die verbrannten Kalorien wieder aufbauen..... aber es war schon Abend und zum lange in der Küche Stehen hatte ich keine Lust mehr (außerdem spürte ich jeden Muskel). Gegen Schokopudding protestierte sogar der innere Schweinehund, es sollte wenigstens was mit Obst sein (also zumindest ein bisserl gesund). Deshalb hab mir diesen blitzschnellen und super einfachen Apfelkuchen gebacken.....er war soooooooooooo gut:



Ihr braucht (für eine Form mit 26 cm Durchmesser):


100 g Margarine
300 g Mehl (universal)
1/2 Pkg. Backpulver
200 ml Milch
100 g Zucker
1/4 TL Zimt (gemahlen)
2 Eier (M)
800 g Äpfel (ich habe Boskop genommen)
3 EL Zitronensaft
2 EL gehobelte Mandeln
2 EL Staubzucker

Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Margarine erhitzen, bis sie flüssig ist. Dann mit Mehl, Backpulver, Milch, Zucker, Eiern und Zimt mit dem Mixer zu einem glatten Teig verrühren. Äpfel vierteln, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft vermischen und unter den Teig heben. Nun die Masse in die eingefettete Tortenform geben, mit den gehobelten Mandeln bestreuen  und das Ganze für ungefähr 25 Minuten ins Backrohr schieben.

Wenn der Kuchen nach dem Backen ausgekühlt ist, kann man ihn mit Staubzucker bestreuen.

Ihr seht, in 35 Minuten ist dieser leckere Apfelkuchen ratz-fatz-fertig. ist doch ein Hit, oder?

Eure Maxi

verlinkt bei Frollein Pfau und bei facile et beau

Kommentare:

  1. Hallihallo :)

    Wir haben dich für den Liebsten-Award nominiert! Würden uns freuen, wenn du mitmachst :) Für genaueres schau doch bei uns vorbei http://www.cookingbakery.at/#!Liebster-Award/c1kw6/57a6f5260cf2e0678884ffb8

    Liebe Grüße Julia und Katharina

    AntwortenLöschen
  2. hallo ihr 2! vielen dank! ich werd mich bei euch reinlesen und dann losstarten...wird aber ein bisserl dauern ;-)
    lg
    maxi

    AntwortenLöschen
  3. Lecker Apfelkuchen, ging ja fix und verwöhnen muss ja auch sein.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra!
      Danke für deinen lieben Kommentar. Ja, das finde ich auch, wenn ich mich so quäle (spür noch heute jeden Muskel), darf ich mich auch belohnen...
      lg
      maxi

      Löschen
  4. genial - ich liebe schnelle kuchen! :)
    Danke fürs teilen
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen