Sonntag, 31. Juli 2016

Tarte mit Eierschwammerl und die Geschichte vom Hund, der Schwammerl erschnüffelt


Ihr habt doch sicher schon gehört oder gelesen, dass es Schweinderln gibt, die Trüffeln erschnüffeln. Aber habt ihr auch gewusst, dass es Hunde gibt, die Schwammerl erschnüffeln? Ich hab es nicht gewusst. Bis zu dem Moment, wo mich der Mann von Marie von Von Tag zu Tag angerufen hat, und erzählt hat, dass sie ganz ganz viele ganz frische Eierschwammerl haben. Taggleich in Kärnten gefunden. Aber eigentlich haben nicht Marie und ihr
Mann die Pilze gefunden, sondern ihr Hund. Ja, genau, ihr Hund LouiseLouise hat den beiden bei der Schwammerlsuche ganz genau zugeschaut und immer herumgeschnofelt, bis sie sicher war, dass sie das Prozedere verstanden hat. Von diesem Moment an hat sie ihre Familie zielgenau zu allen noch so versteckten Schwammerlplätzen geführt, egal ob sie im Unterholz waren oder
mit Gras überwachsen. Und weil es sehr viele Schwammerl haben, hab ich einen Teil davon abgekommen, und aus dem Großteil diese leckere Eierschwammerltarte gebacken. Ihr könnt natürlich auch andere Schwammerl dafür verwenden oder die Schwammerl mischen. Ganz wie ihr wollt und was ihr zur Verfügung habt.

Für eine Tarte braucht ihr:

200 g Mehl (universal)
60 ml Wasser
80 g Margarine
1/2 TL Salz

350 g Eierschwammerl
1 Zwiebel
30 g Margarine
100 g Schlagobers
100 g Speckwürferl
2 Eier (M)
1 TL Speisestärke
Salz
Pfeffer
1 TL frischer Thymian, gehackt

Zuerst macht ihr den Teig. Aus Mehl, Wasser, Margarine und Salz einen glatten Mürbteig kneten und für eine halbe Stunde zum Rasten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit bereitet ihr die Schwammerlfülle zu: Schwammerl putzen und in grobe Stücke schneiden, Zwiebel ringelig schneiden.
Speck in einer kleinen Pfanne ein wenig anbraten.
Dann die Margarine zerlassen und die Zwiebel darin anschwitzen. Eierschwammerl dazugeben. Solange dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und die Tarteform damit auslegen. Schwammerlmasse und Speck darauf verteilen. Schlagobers, Speisestärke, Eier und Thymian gut versprudeln und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Diese Masse über den Schwammerln verteilen und die Tarte für ungefähr 40 bis 50 Minuten in das Backrohr schieben.

Vor dem Servieren kurz überkühlen lassen. Schmeckt einfach wunderbar.... nach Wald, nach guter Luft, nach Sommer, ......

Ich wünsch euch einen schönen Sonntag!

Eure Maxi

Ein paar Pilze sind mir noch übrig geblieben...was ich  mit denen anstell erfahrt ihr in ein paar Tagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen