Dienstag, 7. Juni 2016

Tartelettes mit Topfen-Erdbeer-Prosecco-Creme

Die Erdbeerzeit ist wieder in vollem Gange, auf unserem Balkon kann man schon superleckere Walderdbeeren naschen. Naja, ich krieg nur die, die die Minimänner großzügigst ihrer Mama überlassen. Gleich nach dem nach Hause kommen plündern die Schlingel immer die Pflanzen..und bis ich den Einkauf verstaut
habe sind schon alle weggefuttert. Darum hab ich heute auch keine Walderdbeeren verarbeitet, sondern ganz normale, frische, leckere Erdbeeren....

Ihr braucht für 9 Tartelettes:

Für den Teig:
200 g Mehl (universal)
100 g Butter
2 EL Staubzucker
1 Ei (M)

Erdbeermarmelade

Für die Fülle:
125 g Topfen
200 g  Erdbeeren
50 ml Prosecco
2 EL Staubzucker
2 Blatt Gelatine

Zum Verzieren;
Erdbeeren, Zitronemelissenblätter

Und so klappt es:

Aus den Teigzutaten einen glatten Mürbteig kneten und in Klarsichtfolie gewickelt im Eiskasten mindestens 1 Stunde rasten lassen.

Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Dann  den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ungefähr 3 mm-dick
ausrollen und die Tartelettesformen damit auslegen.

Backpapier kreisförmig ausschneiden und auf den Mürbeigteig in der Tartelettesformen legen. Nun das Backpapier fürs Blindbacken mit Linsen, getrockneten Erbsen oder (so wie ich) mit Keramikkugeln belegen (vergisst man das Backpapier als Zwischenschicht, backen sich die Linsen/Erbsen/Keramikkugeln im Teig fest und sind nur sehr mühsam wieder rauszukletzeln....hab ich selbst schon leidvoll erfahren müssen). Jetzt schiebt man die Förmchen für ungefähr 15 Minuten ins vorgeheizte Backrohr.

Sind die Tartelettes fertig gebacken, nimmt man sie aus dem Rohr und lässt sie etwas abkühlen. Dann entfernt man Linsen/Erbsen/Keramikkugeln und Backpapier und bestreicht die Formen mit etwas Erdbeermarmelade.



So, jetzt kommt die Creme dran: Zuerst weicht man die Gelatine in einer Schüssel oder in einem tiefen Teller mit kaltem Wasser ein. Jetzt nimmt man die Erdbeeren und wascht und entstielt sie. Drei Stück legt man fürs Erste zur Seite den Rest schneidet man in Würfel und püriert ihn mit dem Mixstab. Die vorhin zur Seite gelegten Erbeeren schneidet man ebenfalls würfelig. Nun mischt man Topfen, Erdbeermus, Erdbeerstückerl und Prosecco zusammen (am Besten mit einem Mixer)  und schmeckt mit dem Zucker ab.
Dann wird die Gelatine aufgelöst: Ich drücke dafür immer die eingeweichten Gelatineblätter gut aus und lege sie in einen kleinen Topf, den ich erhitze. Durch die Hitze löst sich die Gelatine auf (ich rühre dabei immer mit einem kleinen Löfferl um). Sobald sie komplett aufgelöst ist, rühre ich sie mit dem Mixer rasch unter die vorbereitete Creme. Ist keine große Hexerei und klappt bei mir immer.

Die leckere Creme gibt man dann in die Tartelettförmchen (sollte was übrig bleiben, ist die Creme eine leckere süße Nascherei, der kleine Minimann kann das bestätigen) und stellt sie für eine oder 2 Stunden in den Eiskasten.

Zum Servieren mit Erdbeeren und Zitronenmelissenblättern verzieren.....


Ich wünsch euch einen wunderschönen Tag,
Eure
Maxi

Verlinkt bei der lieben Gusta von Facile et beau  und beim Creadienstag, und auch bei Engel und Banditen

Kommentare:

  1. Das liest sich so fruchtig und prickelig, lecker.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was sehen die lecker aus!
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, das klingt so richtig schön fruchtig und erfrischend - toll aussehen tun die Tartelettes außerdem!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Yummie, ide hören sich aber lecker an liebe Maxi....
    Könnte sofort eins hierher beamen....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. ohhhh... die sehen ja zuuu köstlich aus. was für ein sinnliches vergnügen für augen und gaumen :)
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  6. Wie lecker! Und auch so schön anzusehen!
    Magst Du den Beitrag bei meiner Linkparty "Herzlich eingeladen" verlinken? Heute startet eine neue Runde- das Linkup findest Du meinem aktuellen Beitrag. Ich würde mich freuen!
    LG, Yvette

    AntwortenLöschen