Mittwoch, 11. Mai 2016

Bananen-Schokomuffins...Bananenrettung

Hab ich doch heute glatt wieder Bananen retten müssen. Nicht, weil ich zu viele gekauft hatte, sondern weil der kleine Minimann superbrav beim Einkauf wegräumen geholfen hat, und die Bananen in die Null-Grad-Zone des Eiskastens verfrachtet hat...und das hat den Bananen so überhaupt nicht gefallen...sie waren außen braun und innen ..na ich nenn es mal sehr sehr reif, oder besser gesagt bzw. geschrieben: matschig....also richtig bääääh.... und nichtmal
mehr für dieses Rezept verwendbar. Einfach wegschmeißen geht aber auch nicht, also hab ich zwei der vier Matschbananen zu diesen leckeren Muffins verarbeitet (was ich mit den restlichen 2 Bananen angestellt habe verrate ich euch demnächst ..ich muss nur noch abwarten, ob es denn wirklich so gut schmeckt, wie ich hoffe)....

Ihr braucht für 12 Muffins:

70 g Milchschokolade (ich hab Osterhasen verwertet)
110 g Margarine
60 g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
2 Eier (M)
200 g Mehl (universal)
1/2 Pkg. Backpulver
2 EL Trinkkakaopulver
2 Bananen (reif-reifer-am reifesten)
60 g Milch


Backrohr vorheizen (180 Grad, Ober-/Unterhitze).


Die Milchschokolade relativ fein hacken. Geschälte Bananen mit einer Gabel zerdrücken,

Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Trinkkakaopulver zugeben und unterrühren. Zum Schluss die zerdrückten Bananen und die gehackte Schokolade unterheben.

Die Masse in vorbereitete Muffinsformen füllen und im Backrohr, das ja mittlerweile gut vorgeheizt ist so ungefähr 30 Minuten backen.

Ganz nach Gusto kann man sie natürlich auch mit Schokoglasur verzieren, aber wir haben sie einfach pur gegessen.....yammi..... und ein gutes Gefühl, weil wir zwei Bananen vor dem Mistkübel gerettet haben......

Alles Liebe,
Maxi


verlinkt bei Engel und Banditen, bei Gusta von Facile et beau und beim Frollein Pfau

Kommentare:

  1. Na, gilt das noch unter Upcycling ;o) Gut gerettet, so ähnlich mache ich das auch. Ich habe mal Bananeneis gemacht aus eingefrorenen Bananen auch lecker.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. hallo petra! upcycling für Lebensmittel klingt gut :-) Bananeneis hab ich aus den anderen 2 Bananen gemacht, aber noch nicht gekostet...wenn es lecker ist, dann kommt es demnächst in den blog....
    LG
    Maxi

    AntwortenLöschen
  3. ahhh bei uns bleiben auch immer wieder Bananen übrig bzw. werden vergessen :) Deine Muffins klingen lecker.
    Danke fürs Rezpet.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen