Mittwoch, 20. Januar 2016

Speckbrot mit Ziegenkäse und Heidelbeeren


Ich wurde inspiriert (ach, das klingt jetzt aber toll): Ich lese zur Zeit gerade das Buch "Blunzengröstel" von Ines Eberl (Achtung: das ist keine Werbung!). Und in diesem kulinarischen Krimi sind einige Rezepte angeführt (drum ist er ja kulinarisch), und eines hat mich absolut angesprochen. Ich hab das Rezept zwar ordentlich abgewandelt (und verwendet was ich in meiner Küche gefunden habe)...aber trotzdem, würde ich das Buch nicht lesen (noch bin ich nicht fertig damit), hätte ich das nicht gekocht:



1 Portion:

1 Scheibe dunkles Brot (z.B. Tirolerbrot)
1 EL Olivenöl
70 g weicher Ziegenkäse
Salz
Pfeffer
Chiliflocken
3 dünne Scheiben Jausenspeck
70 g Heidelbeeren
2 EL Aceto Balsamico
2 EL Portwein
1 TL brauner Zucker

Und so gehts:

Ziegenkäse (mit Hilfe des Stabmixers) zu einer glatten Masse verrühren und mit Salz, Pfeffer und den Chiliflocken abschmecken.

Die Brotscheibe im Olivenöl anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Danach in der Pfanne die Speckscheiben knusprig anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und ebenfalls warm stellen.

Nun bereitet man die Heidelbeeren zu: Man erhitzt sie in einer kleinen Pfanne und löscht sie dann mit dem Aceto Balsamico und dem Portwein ab. Den Zucker zugeben und ungefähr 5 Minuten einkochen lassen.

Zum Anrichten nimmt man einen vorgewärmten Teller und legt die Brotscheibe darauf. Auf die Brotscheibe schichtet man die knusprigen Speckscheiben. Dann verteilt man die Ziegenkäsecreme darüber und drapiert zum Schluss die Heidelbeeren darauf.

Es riecht einfach himmlisch und es schmeckt ebenso gut...

Alles Liebe,
Eure Maxi



verlinkt bei Gusta von facile et beau und beim Frollein Pfau

1 Kommentar:

  1. Danke fürs eintragen in die Leseliste. Wie konnte ich das nur übersehen *lach*
    Heidelbeeren und Ziegenkäse mag ich. In dieser Kombi noch nie probiert. Ist einen versuch wert. Danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen