Dienstag, 26. Januar 2016

Orangentarte mit Baiser


Ich bin wieder mal voll und ganz auf Orangen eingestellt. Ich tüftle an einem ganz speziellen Rezept, das ich euch - wenn ich es endlich (hab ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich ziemlich ungeduldig sein kann?) so hinbekomme, wie ich es mir vorstelle- hoffentlich noch diese Woche präsentieren kann. Ich kann gar nicht genug bekommen von Schoko mit Orangengeschmack und frischgepresstem Orangensaft. Und als sich am letzten Wochenende Besuch angesagt hatte, war es einfach sonnenklar, dass irgendwas
mit Orangen auf den Kaffeetisch sollte. Und das sonnenklare Irgendwas war dann diese leckere fruchtige Tarte. Schmeckt wirklich sehr fein....

Ihr braucht:
für den Teig:
200 g Mehl (universal)
100 g Margarine
50 g Staubzucker
1 Ei (M)

für die Füllung:
400 ml frischgepressten Orangensaft
4 Eier
200 g Kristallzucker
80 g Butter

für das Baiser:
2 Eiklar (M)
150 g Kristallzucker

Und los gehts:

Zuerst aus den Teigzutaten einen glatten Mürbteig kneten. In Klarsichtfolie wickeln und 1 gute Stunde kalt stellen.

Backrohr auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Tarteform (Durchmesser 24 cm!) mit Butter ausstreichen.

Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Tarteform damit auslegen (Rand nicht vergessen, der gehört auch "eingeteigt"). Nun den Boden mit Backpapier belegen. Hülsenfrüchte oder Keramikbackkugeln auf das Backpapier geben und die Form für ungefähr 25 Minuten in das Backrohr schieben. Wenn der Teig fertig gebacken ist, vorsichtig das Backpapier abnehmen und den Tarteboden auskühlen lassen.

Jetzt gehts an die Füllung: Orangensaft (bitte unbedingt frisch gepresst), Eier, Zucker und Butter über Wasserdampf unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Masse ordentlich eingedickt ist (das dauert schon ein Zeiterl). Aber Achtung: die Orangenmasse darf NICHT kochen! Wenn sie dann denn fertig ist, streicht man sie gleichmäßig auf den Tarteboden und stellt das ganze für mindestens 2 Stunden in den Eiskasten.

Backrohr in der Grillstellung vorheizen.

Eiklar steif schlagen und nach und nach den Zucker zugeben. Dann den Eischnee auf der Orangencreme verteilen und unter dem Grill ungefähr 3 Minuten überbacken (die Tarte sollte nur leicht gebräunt sein, also am besten gleich beim Backrohr stehen bleiben...)

Und schon ist dieser leckere Kuchen fertig....

Alles Liebe,
Eure Maxi

verlinkt beim Creadienstag und bei Marie von Von Tag zu Tag

Kommentare:

  1. Hallo,
    das ist eine sehr feine Tarte, dazu noch mit Orangen superlecker.
    Das Rezept werde ich mit gur merken und so schnell wie möglich machen, danke. Liebe Grüße und einen schönen Tag.
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. .......das schmeckt bestimmt sehr gut, Orange mit Baise, eine leckere Kombi.

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  3. ohh liebe Orangen ebenso. das klingt total lecker und sieht auch so aus. muss ich unbedingt nachbacken. bin schon auf deine kombi mit schoki gespannt, denn es gibt nix besseres als orangen mit schoki :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen