Freitag, 15. Januar 2016

Nussbusserln, vegan und trotzdem lecker ;-)


Nein, ich bin keine Veganerin, ganz im Gegenteil. Ich zähle mich zur Kategorie der Allesesser (mit einigen wenigen Ausnahmen)...Hauptsache lecker. Aber irgendwie wollte ich schon immer vegane Kekse ausprobieren. Und so hab ich die Gunst der Stunde und die diversen Nussreste, die beim weihnachtlichen Backen übrig geblieben sind, dazu genützt, diese einfachen Nussbusserl zu backen. Eigentlich sollten es ja Cookies werden, aber Teig hat sich nicht dran gehalten, deshalb sind es eben Busserln.

Die Menge ergibt ungefähr 40 Stück:

125 g Margarine
150 g Mehl
75 g Kristallzucker
25 g brauner Zucker
1 EL Orangensaft
1 EL Apfelmus
1 Messerspitze Backpulver
80 g Nüsse oder Mandeln (gehackt oder gestiftelt, die Sorte ist egal, es können auch mehrere Sorten gemischt werden)

Backrohr auf  180 Grad vorheizen.

Margarine aufmixen, mit Zucker, Apfelmus und Orangensaft verrühren. Dann Mehl, Backpulver und die Nüsse unterheben.

Mit einem Kaffeelöfferl kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backrohr ungefähr 30 Minuten backen.

Soll ich ganz ehrlich sein? Ich hätte nie gedacht, dass vegane Bäckereien so lecker schmecken können...


Eure Maxi

Verlinkt beim Freutag

Kommentare:

  1. Hallo,
    hier wird ja ganz köstlich weiter gebacken und das gefällt mir,denn
    wir mögen auch das ganze Jahr Cookies und Co.-
    Ich wünsche eine schönes Wochenende und sende liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid!
      Ja ich backe laufend...muss ja meinem Blognamen alle Ehre machen. Freu mich, dass du auch heuer wieder bei mir vorbeischaust!
      LG
      Maxi

      Löschen