Freitag, 11. Dezember 2015

Kokosbusserl.... sooooo gut


Heut gibts wieder einmal ein absolut klassisches Keksrezept für euren Keksteller: Kokosbusserl oder Kokosmakronen, wie auch immer ihr sie nennen wolllt. Meine Kinder mögen sie nicht sooo sehr (obwohl der kleine Minimann schnattert eigentlich alle Kekserl weg, die in seine Reichweite kommen...), aber für mich gehören sie einfach dazu.



Ihr braucht für ungefähr 50 Stück:

2 Eiklar (M)
100 g Kristallzucker
100 g Kokosette
1 TL Zitronensaft


Und los gehts:

Backrohr auf 150 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.

Eiklar superfest schlagen und den Zucker nach und nach zugeben. Dann hebt man Kokosette und Zitronensaft unter und füllt diese Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle (tatarataaa... ich verwende Einwegspritzbeutel. Ich weiß, die sind weder umweltfreundlich noch nachhaltig, aber das Reinigen eines Spritzsackes ist mir einfach viel zu aufwendig und mühsam. Sollte aber jemand einen Tipp für mich haben wie ich einen klassischen Spritzbeutel rasch und unkompliziert sauber bekomme nehme ich ihn dankend an und verzichte fortan auf meine geliebten Einwegspritzbeutel).

Nun spritzt kleine Gupferl auf das Backpapier und lässt sie im Backrohr 20-25 Minuten backen. Sie sollten am Ende der Backzeit noch ziemlich weiß sein. Am Backblech dann noch eine halbe Stunde abkühlen lassen. Und ab in die Keksdose.

Wenn ihr wollt könnt ihr auch den Boden der Kokosbusserl in geschmolzene Kuvertüre tauchen. Sieht auch sehr nett aus und schmeckt wieder ein bisserl anders....


Genießt die Weihnachtszeit. Ich tu's....

Eure Maxi

verlinkt bei Facile et beau, beim Weihnachtszauber von Allie & me, bei Nähkäschtles Weihnachtscountdown und beim Freutag und bei den besten Weihnachtsrezepten der Blogger

1 Kommentar:

  1. du bist richtig fleissig am backen.
    danke fürs verlinken.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen