Dienstag, 17. November 2015

Butterstangerl


Heute zeig ich euch das Rezept für Butterstangerl. Das perfekte Kekserl für alle, die es nicht ganz so süß wollen. Und einfach in der Herstellung ist es auch....was will man mehr?







Ihr braucht für ungefähr 60 Stück:

140 g Mehl (glatt)
1 Messerspitze Backpulver
140 g Butter (kalt)
1 Pkg. Vanilleuzucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zitronensaft
1 Eidotter
2 EL Weißwein

für die Glasur:

1 Eiklar
80 g Staubzucker
2 Tropfen Zitronensaft
2 EL gehackte Pistazien


Aus den Teigzutaten einen Mürbteig kneten, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 2 Stunde kühl stellen.

Backrohr auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Teig ungefähr 2 mm dick und möglichst rechteckig ausrollen. und in gleichmäßige Stangerl schneiden. Dann auf der untersten Schiene 10 Minuten backen.


Wenn die Stangerl ausgekühlt sind, verrührt man in einem kleinen Schüsserl Eiklar, Staubzucker und Zitronensaft und verziert damit die Stangerl. Ich wende wieder die "Jausensackerlmethode" an... Zum Schluss bestreut man die noch feuchte Glasur mit den gehackten Pistazien und lässt die Stangerl gut trocknen.


Schauen doch lecker aus, oder?




Eure Maxi


verlinkt bei Gusta von Facile et beau und bei Naehkäschtles Weihnachtscountdown und bei den besten Weihnachtsrezepten der Blogger und bei der Spontanen Blogparty für Buttergebackenes

1 Kommentar:

  1. Das klingt auch total gut. da bekommt man richtig lust eines zu naschen :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen