Mittwoch, 18. November 2015

Ausstechbutterkekse ... altbewährt und immer gut

 Das sind doch die klassischen Weihnachtskekse schlechthin, oder? Ganz einfach zu machen, schon meine Minimännner, als sie noch Miniminiminimänner waren, haben gerne diese Kekse gebacken. Auch wenn sie letztendlich nicht immer ganz so ausschauten, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich erinnere mich noch genau an einen sehr kreativen dreidimensionalen ungefähr 10 cm großen Schneemann.....dessen Hut dann letztendlich im Backrohr verbrannte (immerhin hatte der Schneemann dann einen schwarzen Zylinder..), weil er ja unbedingt mit den anderen Keksen ins Backrohr musste...aber natürlich aufrecht stehend, weil Schneemänner liegen doch nicht......



Für ungefähr 60 Stück braucht ihr:

250 g Butter
150 g Staubzucker
2 Eidotter (M)
2-3 EL kaltes Wasser
450 g Mehl (glatt)
1 Prise Salz
1 Pkg. Vanillezucker

1 Eidotter und 1 EL Wasser zum Bestreichen

Zuckerstreusel zum Verzieren

Und so gehts:

Aus den oben angegebenen Zutaten einen glatten Mürbteig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und ungefähr 1 Stunde kaltstellen.

Backrohr vorheizen (200 Grad, Ober-/Unterhitze). Backblech mit Backpapier belegen.



Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ungefähr 4 mm dick ausrollen. Kekse mit den diversersten Ausstechformen ausstechen und auf das Backblech legen.

Dottter mit Wasser verrühren und die ausgestochenen Kekse damit bestreichen. Nun die Kekse mit den Zuckerstreuseln verzieren und für ungefähr 10 Minuten im Backrohr backen.

Hmmmmm wie gut das riecht!

Alles Liebe,
Maxi

verlinkt bei Gusta von Facile et beau, bei Nähkäschtles Weihnachtscountdown
und bei Frollein Pfau und bei den besten Weihnachtsrezepten der Blogger und bei  der Spontanen Blogparty für Buttergebackenes


1 Kommentar:

  1. Butterkekse gehen immer... sogar im Sommer .... findet meine Tochter *lach*
    danke fürs teilen :) du machst so viele tolle sachen, super!
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen