Sonntag, 28. Juni 2015

Zitronenmelissensirup .. ein underdog rückt ins Lampenlicht






 Ich mag meinen Balkon. Er ist nicht wirklich groß, nur so an die 6 m2, aber groß genug für uns. Ein kleiner Tisch und Sessel haben Platz und viele viele Pflanzen. Brombeeren, Erdbeeren, Erbsen, Walderdbeeren, Mais, Paradeiser, Minze, ein Orangenbäumchen, Rucola, Schnittlauch, Petersil, Maggikraut, Rosmarin, Kapuzinerkresse, Radieschen, Karotten, Majoran, Oregano, Koriander, Zitronenverbene und...Unmengen von Zitronenmelisse. Ich glaub mittlerweile sind es 3 Töpfe voll mit dieser wunderbaren Pflanze. Ich mag Zitronenmelisse weil man mit ihr die einfachsten Desserts schön verzieren kann, zum Beispiel das Erdbeertiramisu, oder sie als i-Tüpfelchen zur Erdbeerbowle geben kann. Aber meine Zitronenmelisse muss nicht immer nur Nebendarsteller sein, sie hat absolut auch das Zeug für die Hauptrolle, zum Beispiel in meinem Zitronenmelissensirup:




Für ungefähr 1 1/4l Sirup braucht ihr:

1 Bund Zitronenmelisse
1 kg Sirupzucker für Kräuter
3/4 l Wasser



Zitronenmelisse gut waschen und in eine Schüssel geben. Wasser zum Kochen bringen und den Sirupzucker darin auflösen. Kochen lassen, bis die Lösung klar ist.

Dann die Lösung über die Zitronenmelisse gießen. Die Schüssel abdecken und für 48 Stunden in den Eiskasten stellen.

Nach den 48 Stunden den Sirup durch ein feines Sieb in sterile Flaschen füllen (ich habe ein kleines Sieb in einen Trichter gesteckt, um eine große Überschwemmung am Küchentisch zu verhindern). Die Flaschen gut verschließen und kühl lagern.

Nach dem Öffnen die Flaschen im Eiskasten aufbewahren und bald verbrauchen.

Meine Kinder trinken den Sirup sehr gerne mit Leitungswasser verdünnt (Mischverhältnis 1;10 ... sonst ist es ihnen zu intensiv), er lässt sich aber auch bestens zum Aromatisieren von Sekt verwenden.....



Prost!

Eure
Maxi

verlinkt bei Sweet treat sunday
verlinkt bei ars textura
verlinkt bei Von Tag zu Tag

Kommentare:

  1. Hallo Maxi!
    Eine gute Idee! Würde ich gerne nachmachen, aber was ist denn Sirupzucker für Kräuter, bzw. wo bekomme ich den?
    Herzliche Grüße, Désirée

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo desiree!

      Danke fuer deinen kommentar! Beim sirupzucker handelt es sich um den wiener sirupzucker, den es in oesterreich eigentlich in fast jedem supermarkt gibt, und auch bei diversen diskonteren wie z.b. Lidl.

      Lg
      Maxi

      Löschen
    2. Liebe Maxi!
      Okay, den gibts hier in Bayern offensichtlich nicht. Ich werde mal beim nächsten Heimaturlaub die Geschäfte durchforsten!
      LG, Désirée

      Löschen
  2. Liebe Maxi,
    wow, das klingt ja toll! Ich wusste gar nicht, dass man aus Zitronenmelisse Sirup machen kann - stelle ich mir aber sehr lecker vor! Dankeschön fürs Zeigen, denn wir haben hier eine ganze Menge davon im Garten!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah!
      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Er ist wirklich superlecker. Weil ich neugierig bin, hab ich mir grad deinen blog angesehen....er ist zauberhaft. Drum werd ich ihn gleich in meine Blogroll reinhängen.
      Allles Liebe,
      Maxi

      Löschen