Montag, 29. Juni 2015

Rosarote Erdbeer-Rumkugeln OHNE Alkohol


Ich wurde inspiriert: und zwar vom tollen Foto beziehungsweise Rezept von Marie von Von Tag zu Tag - Maries Blog. Ihr Erstversuch Rollfondant/Petits Fours-Rezept sieht aber sowas von gut aus, dass ich unbedingt auch so etwas Schönes machen beziehungsweise backen wollte. Nachdem ich aber die Petits Fours sicher nicht so toll hinkriege wie Marie, musste ich selbst kreativ werden. Es war aber, das muss ich zugeben, eine ziemliche Herausforderung ... wie im Post vom Schokoladekuchen erwähnt, hatte ich so meine Schwierigkeiten mit der Glasur.... aber nach einigen weiteren Fehlversuchen hab ich es geschafft. Hier ist das Ergebnis: rosarote (durchaus ein bisserl kitschige) alkoholfreie Erdbeer-Rumkugeln:



Die Menge ergibt ca. 35 - 40 Kugerln

250 g Biskotten
400 g weiße Schokolade
3 EL Erdbeer-Marmelade
100 ml Orangensaft
1 Flascherl Rumaroma
30 g Margarine
5 EL Schlagobers (flüssig)
rote Lebensmittelfarbe (flüssig)

Biskotten in ein Gefriersackerl geben und mit dem Nudelholz zerbröseln. Die Brösel in eine Schüssel geben. Orangensaft, Rumaroma und Erdbeermarmelade dazugeben und gut durchmengen.
100 g von der weißen Schokolade über einem warmen Wasserbad schmelzen und zu der Bröselmasse geben. Gut durchkneten.




Dann die Masse für ungefähr 1/2 Stunde in den Eiskasten stellen. Wenn unsere Masse ein bisserl durchgekühlt ist, mit freuchten Händen die Kugerln formen und wieder zum Kühlen im Eiskasten parken, Diesmal für mindestens eine Stunde, kann aber gern auch länger sein.


Und jetzt kommt die vorhin schon erwähnte Glasur an die Reihe: Die Schwierigkeit bei einer farbigen Schokoglasur ist, dass wenn man eine Flüssigkeit (in meinem Fall die Lebensmittelfarbe) zur Schokolade gibt, ein riesiger Klumpen ensteht, den man einfach nur wegschmeißen kann....Aber wenn ich mir was in den Kopf setze (rosa Schokoglasur), dann will ich das auch unbedingt schaffen...also hab ich ein bisserl im Internet herumgesucht, und neben vielen Tipps hab ich auch einen - in meinen Augen - ziemlich brauchbaren gefunden....hier folgt die genaue Anleitung:


5 EL Schlagobers überm Wasserbad erwärmen und die Lebensmittelfarbe tropfenweise unterrühren (bis man die gewünschte Farbe hat)








Dann die Schokolade (300 g) in Stücke brechen und zum Schlagobers geben. Unter ständigem Rühren zum Schmelzen bringen.








.. und immer weiterrühren...... bis die Glasur schön glatt ist. Jetzt ist die Glasur zwar soweit gut und vor allem rosa, aber noch ein bisserl zu fest für die Kugeln.....







...also rührt man noch schnell die Margarine unter, dann ist die Glasur perfekt.

Die Kugerln aus dem Eiskasten nehmen, glasieren und auf einem Gitter oder auf Alufolie trocknen lassen. Was ihr da verwendet ist Geschmackssache, ich nehm gern die Alufolie, weil ich da die Kugerln leichter runterlösen kann.

Und was meint ihr, meine rosaroten Rumkugerln sind doch hübsch geworden, oder?





Alles Liebe,

Maxi


Ach ja, falls jemand die alkoholische Variante bevorzugt: einfach den Orangensaft durch Rum ersetzen und das Rumaroma weglassen.

verlinkt bei Von Tag zu Tag
verlinkt bei Sweet Treat Sunday
verlinkt bei Mittwoch mag Ich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen