Mittwoch, 24. Juni 2015

Erdbeer-Chips


Der Sommer ist da. Auch wenn das Wetter heute nicht gerade wirklich sehr sommerlich war, so sind meine Balkonkräuter und Früchte schon voll auf Sommer eingestellt. Zeit also, ein bisserl vom Sommer in den kommenden Winter zu retten (immerhin ist ja heute in 6 Monaten schon Weihnachten)! Ich hab heute schon den ersten Zitronenmelissensirup angesetzt (der entsprechende Post folgt, wenn er abgefüllt ist) und einen Teil der Balkonerdbeeren getrocknet. Das braucht zwar ein bisserl Zeit, geht aber supereinfach und die ganze Wohnung riecht danach so wundervoll nach Erdbeeren....



Man braucht dafür:

Erdbeeren (bei mir war es diesmal ein knappes Kilo)
Staubzucker

Die Erdbeeren waschen, putzen und in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden.

Backblech(e) mit Backpapier auslegen und die Erdbeerscheiben schön nebeneinander auf das Backpapier legen (sie dürfen sich nicht berühren). Dann ganz leicht mit Staubzucker bestreuen.



Im Backrohr bei 50 Grad (Umluft) trocknen lassen (ungefähr 4 Stunden). UNBEDINGT einen Holzkochlöffel in die Backrohrtür klemmen -  nur so kann die Feuchtigkeit entweichen und die Chips werden superknusprig.

Meine Buben lieben diese Erdbeerchips, ich nehm sie gerne als gesunde Nascherei mit, wenn wir die Umgebung unsicher machen, der kleine Minimann verfeinert gerne seine sonntägliche Müsli-Cornflakes-Schokopops-Smacks-Milch-Mischung damit und der große Minimann nascht sie am liebsten direkt lauwarm vom Backblech runter....

Alles Liebe,

Maxi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen