Montag, 29. Juni 2015

Rosarote Erdbeer-Rumkugeln OHNE Alkohol


Ich wurde inspiriert: und zwar vom tollen Foto beziehungsweise Rezept von Marie von Von Tag zu Tag - Maries Blog. Ihr Erstversuch Rollfondant/Petits Fours-Rezept sieht aber sowas von gut aus, dass ich unbedingt auch so etwas Schönes machen beziehungsweise backen wollte. Nachdem ich aber die Petits Fours sicher nicht so toll hinkriege wie Marie, musste ich selbst kreativ werden. Es war aber, das muss ich zugeben, eine ziemliche Herausforderung ... wie im Post vom Schokoladekuchen erwähnt, hatte ich so meine Schwierigkeiten mit der Glasur.... aber nach einigen weiteren Fehlversuchen hab ich es geschafft. Hier ist das Ergebnis: rosarote (durchaus ein bisserl kitschige) alkoholfreie Erdbeer-Rumkugeln:

Sonntag, 28. Juni 2015

Schokoladenkuchen

Eigentlich, ja eigentlich wollte ich was ganz anderes posten. Aber eben nur eigentlich. Eigentlich was in Rosa. Rosarot. Uneigentlich hab ich gezählte 4 Fehlversuche hingelegt, um eine perfekte rosa Glasur zu bekommen. Aber das Ende jedes Versuches war ein dicker Klumpen, allerdings jedes Mal in einem anderen Rosaton. Ist ja auch was, oder? Ich war danach auf jeden Fall kochtechnisch betrachtet total frustriert. Nachdem ich für mein übliches

Zitronenmelissensirup .. ein underdog rückt ins Lampenlicht






 Ich mag meinen Balkon. Er ist nicht wirklich groß, nur so an die 6 m2, aber groß genug für uns. Ein kleiner Tisch und Sessel haben Platz und viele viele Pflanzen. Brombeeren, Erdbeeren, Erbsen, Walderdbeeren, Mais, Paradeiser, Minze, ein Orangenbäumchen, Rucola, Schnittlauch, Petersil, Maggikraut, Rosmarin, Kapuzinerkresse, Radieschen, Karotten, Majoran, Oregano, Koriander, Zitronenverbene und...Unmengen von Zitronenmelisse. Ich glaub mittlerweile sind es 3 Töpfe voll mit dieser wunderbaren Pflanze. Ich mag Zitronenmelisse weil man mit ihr die einfachsten Desserts schön verzieren kann, zum Beispiel das Erdbeertiramisu, oder sie als i-Tüpfelchen zur Erdbeerbowle geben kann. Aber meine Zitronenmelisse muss nicht immer nur Nebendarsteller sein, sie hat absolut auch das Zeug für die Hauptrolle, zum Beispiel in meinem Zitronenmelissensirup:

Freitag, 26. Juni 2015

Himbeerschnitten

Hallo Ihr! Heute war mir einfach einmal nach einem ganz normalen Blechkuchen, und so entschied ich mich nach kurzem Überlegen für diese Himbeerschnitten. Ein wirklich gutes Rezept, das vor allem durch die crunchy-Mandeln den richtigen Pep bekommt....


Mittwoch, 24. Juni 2015

Erdbeer-Chips


Der Sommer ist da. Auch wenn das Wetter heute nicht gerade wirklich sehr sommerlich war, so sind meine Balkonkräuter und Früchte schon voll auf Sommer eingestellt. Zeit also, ein bisserl vom Sommer in den kommenden Winter zu retten (immerhin ist ja heute in 6 Monaten schon Weihnachten)! Ich hab heute schon den ersten Zitronenmelissensirup angesetzt (der entsprechende Post folgt, wenn er abgefüllt ist) und einen Teil der Balkonerdbeeren getrocknet. Das braucht zwar ein bisserl Zeit, geht aber supereinfach und die ganze Wohnung riecht danach so wundervoll nach Erdbeeren....

Montag, 22. Juni 2015

Paradeiser-Schafkäse-Tartelettes

Wie kauft ihr ein? Bei mir ist das immer ein ziemlich chaotisches Unterfangen. Nicht, dass ich mir nicht vorher lang und breit überlege, was ich so kochen und backen will und mir auch oft wirklich lange Einkaufszettel schreibe....aber sobald ich dann am Einkaufen bin, sei es im Supermarkt, am Markt oder beim Gärtner: immer wieder sticht mir etwas ins Auge und will dann unbedingt in meinen Einkaufskorb rein. Meine Gedanken purzeln durcheinander ("...ach ja, das würde gut zu dem passen....") und letztendlich landet dann ein ziemlich kreatives Chaos auf meinem Küchentisch ...ziemlich weit entfernt von dem, was ich eigentlich kaufen wollte. Jetzt zeig ich euch das Ergebnis vom  heutigen kreativen Chaos. Die Minimänner waren hellauf begeistert, also darf es die Mama in den Blog stellen!

Sonntag, 21. Juni 2015

Paprika-Weißbrot ... das leckerste Brot der Welt (Zitat großer Minimann)

Heute wollte ich meine Minimänner mit selbstgebackenem Brot verwöhnen. Nachdem ich mich bis dato über Schwarzbrot noch nicht drüber getraut habe, griff ich auf ein altbewährtes Rezept zurück. Weil ja der Germteig gehen muss, dauert die Zubereitung halt ein bisserl länger. Schwierig war aber nicht das Backen, sondern das Fotografieren: Dank meines großen Minimannes - der sich heute als Food-Fotograf betätigte - wurden die zu fotografierenden Brote immer weniger..... und während ich diesen Post schreibe, sind sie wohl zur Gänze verputzt.....

Dienstag, 16. Juni 2015

Zitronen-Vanille-Guglhupf ... ein sommerliches Vergnügen

Und wieder bestätigt sich die Theorie, dass Maxi Keks es nicht schafft, ein Rezept so nachzubacken, dass es aussieht wie am entsprechenden Kochbuch-Foto. Zum einen mag das daran liegen, dass ich mich grundsätzlich nicht exakt an Koch- oder Backrezepte halte (Weihnachtskekse ausgenommen) und zum anderen haben die Food-Fotografen sicher ganz spezielle Tricks um die Fotos superlecker und ansprechend aussehen zu lassen. Ich hab kein Talent zum Fotografieren, aber nichtsdestotrotz ist dieser Kuchen erstens superlecker, zweitens supersommerlich und drittens unbeschreiblich gut...

Sonntag, 14. Juni 2015

Erdbeertiramisu ...ein wirklich erfrischendes Sommerdessert

Heute war ja wirklich ein hochsommerlicher Tag. Toll, dass wir bei lieben Freunden zum Mittagessen eingeladen waren. Als "Dankeschön" für die Einladung hab ich dieses Tiramisu gemacht und mitgebracht. Es schmeckt wirklich herrlich leicht und das Beste daran ist, dass es auch auf den einzelnen Desserttellern wirklich sehr gut seine Form behält.

Samstag, 13. Juni 2015

Karibische Kugerln... nicht nur zum Vatertag

Irgendwie ist die Hitze nicht so meins....ich bin einfach der Novembernieselwetter-Typ. Wenn die Temperaturen so hochsommerlich werden, läuft bei mir immer irgendwie ziemlich viel schief....nicht mal das Backen klappt so richtig...und so kam es, dass ich vor ein paar Tagen einen ganz einfachen Sandkuchen so richtig passend in den Sand gesetzt habe....der Kuchen war zwar gut, sehr gut sogar, aber er wollte partout nicht aus der Form rauskommen. Also hab ich überlegt, was ich mit diesem Kuchen so anstellen könnte...und dabei hab ich mir dieses Rezept ausgedacht

Mittwoch, 10. Juni 2015

Mini-Rhabarber-Tartes (noch ein Rezept von Friederike/Fliederbaum)

So, und jetzt erfahrt ihr, was ich mit dem leckeren Rhabarber-Curd so angestellt habe.... 12 leckere Mini-Tartes, und alle für mich allein, weil meine Minimänner ja keinen Rhabarber wollen. Aber es gibt Momente, da muss die Mama einfach mal auf sich selbst schaun.....


Rhabarber-Curd von Friederike von Fliederbaum

Gleich zuerst ein riesengrooooooooooooßes Dankeschön an die liebe Friederike, die den wunderschönen Blog Fliederbaum schreibt. Sie hat mir erlaubt, dieses und das Rezept vom nächsten Post von ihr zu übernehmen....


Dienstag, 2. Juni 2015

Alkoholfreie Erdbeerbowle - nicht nur für Kinder!

Ich mag das: an einem schönen warmen Frühlings- oder Sommerabend in einem Schanigarten zu sitzen und ein Glas Erdbeerbowle zu geniessen. Ist nur schade, dass ich sie immer vor meinen Kindern verteidigen muss, die beide nur zu gern - vor allem die Erdbeeren - kosten möchten. Die sind aber halt doch meist sehr alkohollastig. Lecker für die Mama aber leider so gar nichts für meine Knallfrösche. Also hab ich Ihnen kurzerhand - passend zum traumhaften Wetter - eine alkoholfreie Bowle gezaubert. Meine Meinung, sie schmeckt ebenso gut wie die Variante mit Alkohol....

Montag, 1. Juni 2015

Erdbeermarmelade im Dinopark :-)


Dass ich Erdbeeren unbeschreiblich gerne mag, das hab ich ja schon mal erwähnt. Und weil ich Marmelade ebenso gerne mag, ist selbstgemachte Erdbeermarmelade einfach ideal für mich. Ich wurde schon oft gefragt, warum ích mir die Arbeit antue, aber es ist einfach so, dass selbstgemachte Marmelade (leider nicht mit den balkoneigenen Erdbeeren...die werden immer gleich weggenascht) um vieles besser schmeckt, als gekaufte. Und wenn sie auch noch so einfach zu machen ist, wie diese, dann ist es einfaches und köstliches Vergnügen.