Sonntag, 17. Mai 2015

Paradeiserkipferl - ein leckerer Snack


Heute hat mich so richtig die Koch- und Backwut gepackt.... und so hab ich meinen freien Tag genützt um meine Männer unter anderem mit diesem leckeren Fingerfood zu verwöhnen. Die Kipferl sind ziemlich einfach zu machen, und sogar meinen Buben ist aufgefallen, dass es die Mama endlich schafft, vernünftige Kipferl zu formen.....



Die Menge reicht für 8 Stück:

7 dag Frischkäse (z.B. Philadelphia)
5 dag Rucola
7 dag in Öl eingelegte getrocknete Paradeiser
Pfeffer
1 Ei
1 Pkg. Blätterteig aus dem Supermarkt-Kühlregal

Rucola entstielen, waschen
und gut abtropfen lassen. Dann klein hacken.

Die Paradeiser ebenfalls abtropfen lassen und auch klein hacken.

In einer Schüssel Frischkäse, Rucola und die Paradeiser gut vermengen und mit Pfeffer (am besten  mit frisch gemahlenem) würzen.

Backrohr auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Den Blätterteig aufrollen und - wie auf den folgenden Fotos gezeigt - unterteilen:




Das Ei verquirlen. Die Fülle wie am nächsten Bild dargestellt, verteilen, und den Teigzipfel  "gegenüber" der Fülle mit dem verquirlten Ei bestreichen.


 Dann den Teig von der "Füllungseite" her eng einrollen und dann die Teigrollen zu Kipferl formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen.



Dann ab ins Rohr mit den kleinen Meisterwerken und ungefähr 20 Minuten backen.


Kommentare:

  1. Kann man diese Kipferln auch bestellen? :-))
    Dann bitte 4 Stück für den heutigen Abend-Snack.
    Lecker sehen sie aus und für mich als begeisterte Esserin, aber nicht Bäckerin, sogar nachvollziehbar einfach zu produzieren.
    Liebe Grüße Elisabetta

    (Habe Dich bei Friederike entdeckt)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabetta!
    Vielen Dank für den lieben Kommentar. Freut mich, dass Du meinen blog entdeckt hast. Bestellen kann man nur die Weihnachtskekse, aber dafür ist es noch ein bisserl zu früh ;-). Die Kipferl sind wirklich supereinfach zu machen. Sollte mal was kompliziertes in meinem blog vorkommen, schreibe ich es dezidiert hin. Ich mag ja selbst nur alles, was schnell, einfach und umkompliziert geht....
    LG Maxi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. YES! So einfach und schmeckt! Und man kann auch andere "Resteln" verarbeiten....

      Löschen