Donnerstag, 7. Mai 2015

Paprika-Tarte

Juhuuuu ich habe eine neue Backform. Ich hab ja ein Faible für tolle Backformen, witzige und besondere Ausstechformen und schöne Töpfe und Pfannen...und auch eindeutig mehr von ihnen als ich eigentlich Platz habe. Und heute habe ich eben dieses wunderbare Teil erstanden. Eine Tarteform... meine Tarteform.



Und nachdem so eine Form erst richtig schön wird, wenn man sie verwendet, hat die Keksschwester rote Paprika, Honig und ein paar Oliven eingefüllt...ich kann euch  nur sagen, es schmeckt einfach traumhaft-traumhafter-am traumhaftesten.....

1 Pkg. Blätterteig
1/2 kg rote Paprika
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
3 EL Aceto Balsamico
2 EL Honig
6 schwarze Oliven (wenn man mag, in Scheiben geschnitten, ich hab sie ganz gelassen, weil meine Buben keine Oliven wollen und sie so leichter aussortieren können)
1 EL gehackter frischer Rosmarin

Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Paprika waschen, entkernen und in ungefähr 1 cm dicke Streifen schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. und die Paprikastreifen gemeinsam mit dem Knoblauch etwa 5 Minuten anschwitzen. Dann mit dem Balsamico ablöschen, gleich den Honig dazugeben und das ganze etwas karamellisieren lassen. Rosmarin unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Von der Herdplatte nehmen und etwas überkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Blätterteig in die Tarteform einlegen. Überhängende Ränder abschneiden (und zum Beispiel zu Knabberstangerl weiterverarbeiten). Die Paprikamasse in die Tarteform füllen und die Oliven auf dem Paprikagemüse verteilen.

Die Teigränder in die Form klappen und das Meisterwerk auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und so ungefähr 20 bis 25 Minuten backen und dann warm genießen.




Eigentlich schade, dass es noch keinen Geruchs-Blog gibt....

Das meint Eure

Maxi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen