Montag, 4. Mai 2015

Apfelküchlein


Heut morgen hab ich im Obstkörberl ein paar viele verschrumpelte Äpfel entdeckt. Zum Wegwerfen eindeutig zu schade hab ich sie einfach am Nachmittag verwertet: zu Apfelmus, das ich dann gemeinsam mit Mürbteig zu diesen leckeren und fruchtigen Apfelküchlein verarbeitet habe.






Die Menge reicht für 9 Törtchen (ich habe Minitartelettförmchen verwendet)

25 dag Mehl (universal)
1/2 Pkg. Backpulver
1 Ei
10 dag Butter
12 dag Staubzucker
1 Prise Salz
2 EL Milch

Apfelmus (gekauft oder selbst gemacht. Wenn ihr es nach meinem Rezept macht, braucht ihr folgende Zutaten-es ergibt aber mehr Apfelmus, als man eigentlich für das Rezept braucht, aber meine Schrumpeläpfel haben sich nicht an mein Wunschrezept gehalten...und meine Kinder haben das restliche Apfelmus auf eins-zwei-drei verputzt)

70 dag Äpfel, geschält entkernt und grob zerkleinert
etwas Wasser (ca. 1/8 l)
2 EL Zucker
Saft von 1/2 Zitrone
1 Zimtstange
6 Gewürznelken

3 EL geriebene Mandeln als "Trennschicht" zwischen Apfelmus und Mürbteig
1 Ei verquirlt zum Bestreichen

Zuerst den Mürbteig zubereiten, und wenn er fertig geknetet ist, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 1/2 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

In der Zwischenzeit das Apfelmus zubereiten (wenn man gekauftes Apfelmus verwendet, erspart man sich diesen Schritt): Alle Apfelmuszutaten in einen Topf geben (Achtung: die Gewürznelken genau abzählen, weil vor dem Apfelmus-passieren sollte man alle wieder rausnehmen, außer man mag so kleine harte dunkelbraune Stückerl im Apfelmus...) und zum Kochen bringen. Auf mittlerer Stufe dünsten lassen, bis die Äpfel weich sind; dabei immer wieder umrühren, damit sich nichts anlegt. Wenn die Äpfel schön weich sind, fischt man die Zimtstange und sämtliche :-) Nelken aus dem Topf und püriert die Äpfel mit dem Mixstab. Danach kosten und bei Bedarf mit Zitronensaft und/oder Zucker abschmecken).

Backrohr auf 180 Grad vorheizen (Ober-/ Unterhitze)

Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche so ca. 4 mm dick ausrollen (nein, ich hab es nicht mit dem Lineal abgemessen, aber ca. und ungefähr so dick war der Teig). Dann die Tartelettformen mit dem Teig auslegen. Den Teigboden mit den geriebenen Mandeln bestreuen und darauf das Apfelmus geben. Bei meinen Minitarteformen waren es 2 volle Esslöffel Apfelmus pro Form.
Den restlichen Mürbteig nochmals zusammenkneten und wieder ausrollen und dann in 1 cm-dicke Streifen schneiden. Diese wie ein Gitter auf die Apfelküchlein legen und zum Schluss mit dem verquirlten Ei bestreichen und dann.... ab ins Backrohr und ca. 20 Minuten backen lassen.

Gutes Gelingen wünscht Euch

Eure Maxi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen