Sonntag, 12. April 2015

geniale Schinkenkipferl


Mir ist durchaus bewusst, dass das Foto nicht wirklich gut ist, aber ich bin leider weder eine begnadete Fotografin noch eine begnadete Kipferl-Formerin....aber wie ich immer sage, es kommt nicht auf die perfekte Optik an, sondern auf den Geschmack. Und der ist bei diesen Schinkenkipferl zu 127% überzeugend!

Die Menge reicht für 12 große oder 24 kleine Kipferl.




100 g Schinken (ich verwende meistens einen dünn aufgeschnittenen Schopfbraten)
1 rote Zwiebel
1 Bund Petersil
1 EL Butter
75 g gemahlene Mandeln
4 EL Schlagobers
1 EL Dijon-Senf
Salz
Pfeffer
5 dag Appenzeller-Käse gerieben
1 Rolle Blätterteig (270 g)
1 Eidotter

Schinken fein würfeln, Zwiebel schälen und fein würfeln, Petersil hacken. Butter erhitzen, Zwiebel darin glasig anschwitzen. Schinken, Mandeln, Petersil, 2 EL Schlagobers und Senf unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ein wenig überkühlen lassen.

Backrohr vorheizen (200 Grad). Eigelb mit 2 EL Schlagobers verrühren.

Blätterteig ausrollen und der Länge nach halbieren. Die Teigplatte in 6 gleich große Quadrate teilen. und dann jedes Quadrat nochmals in der Diagonale teilen - so erhält man die großen Kipferl. Um kleine Kipferl zu machen, halbiert man die Dreiecke nochmals.

Die Schinkenfüllung auf den Dreiecken verteilen, den Käse darüber streuen und dann die Teigstücke von der Längseite her zur Spitze hin aufrollen. Kipferl auf das Backblech legen. Mit der Ei-Schlagobersmischung bestreichen und im heißen Backrohr ungefähr 15-20 Minuten backen.

Eine super-Knabberei zu Wein oder Bier oder einfach so ... passt auch perfekt zu Eistee..meinen meine Kinder :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen